EU Eigenimport eines Autos

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2020 Ganz Deutschland ist im Krisenmodus, aber auch ganz Deutschland kauft Autos. Nicht irgendwelche Autos, nein Elektroautos müssen es sein, weil aufgrund der exorbitanten staatlichen Förderungen kosten Kleinwagen nur noch knapp mehr als richtige Autos.

Ein Beispiel. Ein Opel Corsa Elektro, in meinen Augen jetzt nicht zwingend ein Mittel- oder Oberklasseauto, kostet laut Opel Preisliste €29.146,00. Dafür bekomme ich auch schon richtige Autos. Aber gut hier kann ich ja noch knapp 9.000,00 Förderung abziehen, dann sind es nur noch 20.100,00.

Aufgrund meiner Recherchen habe ich mich auch für ein Elektroauto entschieden (ich weiss ich bin käuflich) allerdings für einen Skoda Citigo. Der soll wenn er dann überhaupt lieferbar wäre jetzt im Juni 2020 schlagartig 24.000,00 kosten (Best of nennt Skoda das). Von VW gibt es den baugleichen UP, der soll aktuell für rund 23.800 zu haben sein. Nach meinen Recherchen hat der Skoda bis vor kurzem noch €20.880 gekostet. Was den preislichen Aufschlag rechtfertigt habe ich nicht wirklich ermitteln können. Ist aber eigentlich auch egal, meine Anfrage bei diversen Skoda Händlern bleiben unbeantwortet. Warum sollen sie auch antworten, sie können / dürfen eh nicht liefern. Nachdem auch diverse andere Herstellen (speziell Deutsche) mit nicht Lieferfähigkeit glänzen haben wir uns etwas neues ausgedacht.

EU sei dank ist es doch sehr einfach sein Auto im EU Ausland zu kaufen und dann nach Deutschland zu bringen. Habe ich mir gedacht. Gesagt getan, ins Auto gesetzt und ins Skoda Heimatland gefahren. Schon beim ersten Händler werden wir fündig. Er hat einen Citigo-e zum Probe fahren und er kann uns auch einen Citigo-e liefern. Liefertermin voraussichtlich Ende Oktober, nur bei der Farbe müssen wir flexibel sein, wir können rot oder rot wählen, wir entscheiden uns für …… na klar rot. Achja der Preis. In einer vergleichbaren Ausstattung kostet der Citigo-e in Tschechien CZK 499.900,00 Liste. Das sind knapp 18.888€ inkl. CZ Steuer. Das ist dann schon ein kleiner Unterschied zu den in Deutschland aufgerufenen Preisen. Wir haben nicht mehr lange diskutiert sondern einen finalen Preis vereinbart und den Skoda bestellt. (Dank Familienanschluss in Tschechien und diversen Übersetzungprogrammen weiss ich sogar was für ein Auto ich bestellt habe.)

Anfang Oktober ruft mich der freundliche Mitarbeiter des Autohauses an, mein neues Autos ist schon da. Cool dann kann ich ihn ja holen fahren. Dachte ich. Mein Plan war ich melde das Auto in D an. Fahre mit den Kennzeichen nach Liberec und mit meinem neuen Auto wieder retour. Soweit die Idee. Für die Zulassung eines neuen Autos braucht man das COC, die EVB, den Ausweiss und bei einem Importauto die Originalrechnung des Verkäufers. Also habe ich mir alles nötige zusenden lassen und dann nochmal bei der Zulassungsstelle angerufen. Ja natürlich, ich bräuchte nur mit dem Auto vorbeikommen dann könnten Sie die VIN überprüfen und einer Zulassung stände nichts mehr im Weg. Alternativ könnte auch der TÜV gegen ein geringes Entgelt die Überprüfung durchführen. Allerdings dürfte nur ein auch in Deutschland stehendes Auto in Deutschland zugelassen werden (Territorialprinzip nennt man das).

Weil wir gerade Corona haben, Tschechien im kompletten Lockdown und D im Lockdown light ist, habe ich mir das Auto letztendlich bringen lassen. Dann die Zulassung vorgenommen, bin mit dem Auto zur Überprüfung zur Zulassungsstelle und schon darf ich mit meinem neuen E-Auto offiziell am Strassenverkehr teilnehmen. Achja ihr solltet noch dringend daran denken die Umsatzsteuer für das importierte Auto zu bezahlen. Das Formular dafür findet Ihr auf den Seiten der Finanzverwaltung. Stichwort „Fahrzeugeinzelbesteuerung

Was brauche ich zur Zulassung eines Neuwagens bei EU Eigenimport:

  • Das Fahrzeug muss zwingend in Deutschland sein, und je nach Zulassungsstelle auch vorgeführt werden
  • Originalbeleg der Kaufrechnung
  • COC
  • EVB
  • Personalausweiss

Hat sich das ganze für mich gelohnt. Prinzipiell ja, der Citigo ist bei fast gleicher Ausstattung in CZ erheblich günstiger als in Deutschland. Wir sprechen hier von einer Größenordnung von fast €6.000,00. Jetzt gibt es aber derzeit die Prämie von knapp 9.000,00 und ob ich die in Summe bekommen werde ist noch nicht ganz sicher. Wenn nicht habe ich etwas mehr als in D gezahlt. Allerdings mit dem kleinen Unterschied das ich den Skoda in Deutschland gar nicht hätte bestellen können, und auch Mii und Up ausverkauft waren. Insofern hat es sich auf jeden Fall gelohnt, weil es wenig andere E-Autos in dieser Preis-/Leistungsklasse gibt.