Schlagwörter

, , , , , , , ,

For english version please scroll down.

In der Türkei wird der Frühstücksraum wohl sehr gerne nach ganz oben gelegt. So auch heute wieder. Packen und Abfahrt. Aus Osmanzik raus, rechts auf die E80 und mein Navi meldet 320km auf dieser Straße bleiben und dann links abbiegen. Gesamtkilometer 321. Damit wären die Rekorde aus der Ukraine und Bulgarien getoppt. Solche Entfernungen und dann gleich das Hotel treffen hatten wir bisher nur in Osteuropa. Gut Asien ist auch ein wenig größer. Im wesentlichen bewegen wir uns heute nur auf einer Straße, eben dieser E80. Der Tag start wie der gestrige geendet hatte. Mit Reisfeldern rechts und links der Straße und entsprechend gut ausgebauten und weiter verzweigten Bewässerungsanlagen. Aber schon nach knapp 20km kommt die erste Unterbrechung. Polise Kontroll. Der komplette Verkehr wird auf 30km/h heruntergebremst und auf den Parkplatz umgeleitet. Der Polizist fragt freundlichen nach Passport, Führerschein und Fahrzeugpapieren. Er erhält alles und holt die gleichen Unterlagen auch bei Karin. Dann versucht er gemeinsam mit seinem Kollgen aus den Papieren die notwendigen Daten in seine Statistik zu übertragen. Nicht ganz so leicht, aber irgendwann doch geschafft. Vielleicht hätte ich noch die internationale Zulassung mitnehmen sollen, dann hätte es wahrscheinlich noch etwas länger gedauert. So fragt er noch kurz nach dem woher und wohin und verabschiedet uns sehr freundlich. Die Polizei- und Geschwindigkeitskontrollen sollen heute noch öfter dafür sorgen das es nicht zu langweilig wird. Wobei die Geschwindigkeitskontrolle haben wir einfach umfahren. Rein in den Rastplatz, tanken, Ölstand kontrollieren und die Fahrer mit Cay auffüllen und wieder raus dem Rastplatz, beim raus fahren sehen wir neben uns den Radarwagen stehen. Auch hier nette Zivilfahrzeuge (Opel Combo).

Seit 2 Tagen nervt uns schon die Funkanlage von Karin mit Fehlfunktionen, bei der nächsten Rast entschliessen wir uns zum Umbau. Wir tauschen die Anlagen und Elektronik und Ihre kleinen Helferlein. Kaum ist meine Funkanlage in Karins Motorrad eingebaut funktioniert alles wie es soll. Plug and Play ist doch schön.

Ordu - fruit & vegetable marketender

Ordu – fruit & vegetable market booth

Am frühen Nachmittag erreichen wir Ordu und nach ein wenig suchen auch das Hotel. Nein der Eingang zum Hotel ist nicht an der genannten Adresse sondern auf der anderen Seite des Gebäudes (auch dies schein in der Türkei nicht ungewöhnlich zu sein) wohnen wir mal wieder im vier Sterne Hotel. Allerdings wird vor dem Hotel gerade die Markthalle neu gebaut. Ergebniss – keine Straße, nur Sand und keine offizielle Zufahrt. Egal mich winkt der Polizist durch und Karin meint sie versucht einen anderen Weg. Eine viertel Stunde später ist dann auch Karins Motorrad vor dem Hotel eingeparkt und wir können die Stadt erkunden. Von Ihren Einwohner wird sie „klein Paris“ genannt. Ganz ehrlich, in Paris wahr ich schon und ich konnte jetzt nicht wirklich einen Bezug herstellen.

D75_0520

Aber die Stadt gibt ein gutes Bild der modernen Türkei, einerseits sehr modern, modisch, andererseits in vielen Dingen dem Islam und seinen Regeln folgend. Wir haben nur die Straße überquert und hatten das Gefühl in einer anderen Welt zu sein. Sehr spannend.

321km Osmanzik – Samsun – Ordu

Übernachtet im Atlinhan Hotel

English version below:

Back at the seaside.

Today also the breakfast was served on the top. We let Osmanzik behind us and curved right on the E80 – now my Navigation noted 320km stay on that road and than turn left, Total kilometer of today announced as 321. So today we break our records from Ukraine and Bulgaria. So much kilometers and than only one turn until today we only saw until now in Eastern Europe. Okay Asia is a bit greatern than eastern Europe. So allmost we are driving today on the same street, even that E80. The day starts with the some view as we had finished yesterday. Rice farms all over left and right from the road, supported by a well developed water system. But to make it more interesting after 20km we had our first police control. The whole traffic is stopped and changed to a parking place. Polise controll. The friendly policeman is asking for passportm, car-id and dirivng licence from me and Karin. Now it becomes a bit funny. The 2 cops tried to find out which number in the international driving licence is comparible to the list they need to fill out. It takes a while but they got it. Maybe next time i will use a international car id to see whats happened. But the 2 guys stayed tuned and asking friendly about our destination. But on the E80 the police and speed controll will happen more often during the day. The speed control we didn´t touched caused we turned into a gas station and the control car was placed between in and out of the gas station. By the way also in Trukey they used civil cars for speed control in our case a grey Opel Combo. 🙂

During the last 2 days the PMR of Karin wasn´t good, so we decided today to change from her to my bike. And curious after changing it works very fine.

In the early afternoon we arrived in Ordu. We searched a bit and found the Hotel, not in the named street, the entrance ist just on the other road. So we only need to come from the backdoor to the front one. Our Hotel today is luckily a 4 star one. But right now it is complete surrounded by a construction area of the new market hall, mabye that the reason for the cheap price. The way is to the hotel is currently only an unpaved one and in principle closed for all vehicle except the construction ones. But the policeman at the beginning shows me to go, only Karin is thinking about an alternativ, but there is no one. So a quarter of an hour later Karin received as well. By the inhabitants Ordu is calles little Paris. I´ve visited Paris earlier and to be honest i don´f find any Paris in Ordu, but maybe its my fault.

But the cities as itself shows a picture of the current Turkey. On the one hand very modern and west oriented, but you only need to cross the street to get the feeling you are in a different world. More to the history and the religion oriented. Very intersting.

D75_0510

321km Osmanzik – Samsun – Ordu

Stayed in Atlinhan Hotel

Advertisements