Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

For english version please scroll down.

04.05.2015 Asien – das erste Mal

Es klingt vielleicht etwas albern, aber für mich ist es tatsächlich das erste Mal das ich mit dem Motorrad einen anderen Kontinent bereise. Aber von Anfang an. Wir frühstücken ausserhalb von Lyubimets im örtlichen Harley Davidson und Putin Fanclub. Von hier sind es nur noch 20km bis zur Grenze. Ab km 18 stauen sich auf der linken Spur der Autobahn die LKWs. Die Fahrer frühstücken neben den Trucks, schlafen odere verhandeln mit den mobilen Imbissverkäufern.Wir dürfen zum Glück an der Schlange vorbei zur Grenze vorfahren. In Bulgarien wird nur schnell der Pass kontrolliert, dann weiter zur Türkischen Seite. Passkontrolle, Desinfektion, Pass- und Fahrzeugschein, kurzer Check des Gepäcks, aber dem freundlichen Grenzer reicht es in einen der beiden Koffer zu schauen. Und schon fertig.

Lyubimets - Bulgarische Grenze

Lyubimets – Bulgarische Grenze

Die reine Grenzformalität beschränkt sich auf eine knappe halbe Stunde. Direkt hinter der Grenze können wir Geld wechseln. Die Autobahnvignette gibt es aber leider nur bei der türkischen Post. Also auf nach Edirne, fast schon in der Stadtmitte erkennen wir ein PTT Zeichen. Also anhalten und rein, vor mir zwei Damen die Geld einzahlen, das dauert, aber ich kann es besser. Vignette für zwei Motorräder sorgt für eine intensive Beschäftigung des PTT Angestellten, nach einer guten halben Stunde habe ich zwei Vignetten von denen ich nicht genau weiß wie sie zu bedienen sind und wieviel Strecke wir damit auf der Autobahn fahren dürfen. Die Schlange hinter mir ist erheblich angewachsen aber alle sind freundlich und geduldig. (Für Türkei Interessierte: Ihr braucht den KFZ Schein, Euren Reisepass und ca. 35 TL). Egal auf nach Istanbul. Über die recht langweilige und leere Autobahn erreichen wir gegen Mittag die ersten Vororte von Istanbul. Von jetzt an wird die Straße voller und voller bis zum Stillstand. Stillstand aufgrund des Verkehrsaufkommens oder weil die Verkäufer auf der Autobahn Ihre Wasserflaschen und Kringel loswerden wollen und dazu den Verkaufsstand zwischen der linken und mittleren Spur einrichten. Genial, ich bin mir nur nicht sicher ob ich Gebäck nach einem Tag auf der Autobahn angeboten noch lecker finde.

Trotz des Verkehrs (demgegenüber läuft der Verkehr in New York geradezu flüssig) erreichen wir den Bospurus und schwupps „Welcome to Asia“. Jetzt noch 15km Stau und wir stehen bei Touratech auf dem Marmorparkplatz :-). Naja wer Weltreisezubehör braucht sollte doch auch parken können. Wir bekommen einen freundlichen Kaffee und jede Menge guter Tipps für unserer weitere Reise. Vielen Dank, wenn wir es schaffen kommen wir auf dem Rückweg wieder vorbei. Wir folgen den Vorschlägen und fahren am Abend noch bis Adapazari. Im Stadtzentrum stehen wir keine fünf Minuten am Wegrand schon werden wir gefragt ob wir Hilfe brauchen können und wollen. Klar wollen wir und so geleitet uns der freundliche ältere Herr zum Hotel Baltürk. 4 Sterne zum Preis von 2, sehr schön. Morgen geht es nördlich/östlich zum schwarzen Meer, mal sehen ob wir Glück haben es ohne Regen erleben dürfen.

550km Lyubimets – Edirne (TR) – Istanbul (Europa) – Istanbul (Asien) – Adapazari

Übernachtet im Hotel Baltürk

English version below:

04.05.2015 Asien – my first time

It sounds a bit tumb, but for me its really the first time that i riding with my bike on a different continent. But lets start from the beginning. Our breakfast we had some kilometers away from the hotel, we used the local Harley Davidson and Putin Fanclub. From here its only 20km up to the border. But from kilometer 18 onwards the trucks are standing still on the left lane. There drivers having breaksfast, sleeping or make business with the local flying dealers. Lucky us we could use the car and bus lane up to the border. On the Bulgarien side only a fast Passport check happened. Going ahead towards the Turkey Border. Passport control, desinfection, Passport and bikes licenc check. And a least we baggage will be checked. But the friendly customs officer only looks into one of my suitcases. Ready. All in all it takes only half on hour. As fast we could change money, but than we like to have one of these motorway vignettes. That is only possible at the PTT office, and the next one is in the centre of Edirne. So lets go towards Edirne, we found the PTT and i jumped in. I´m the third in the lane so it take some minutes. Nothing that it takes me to get the vignette. Bying a ticket for 2 motorbikes secures that the post agent is very busy. But after half an hour i get 2, not nowing how it work, as well how much money is counted. (If you want to by as well one, you need your passport, the plate licenc and we need 35,00 TL each) Now we are ready togo to Istanbul. Over the empty and boring highway its going fast, but that stops by arriving the suburb of Istanbul. Its more and more busy and heavy traffic. You know New york traffic, its a joke against what happened here in Istanbul to cross from Europe to Asia. But at least we cross the Bospurus and read the sign „Welcome in Asia“.

Just 15km later we stopped at the local Turky dealer of Touratech. He advised us to park ourbike on a slippery marbel plate. Ok for people who are bying word traveling assortment should it workable. Onur offered us a cup of coffee and his customers a lot of inside knowledge for the next coming days. Thousend Thanks, if possible we come back before we finish our trip. Today we stopped our tour in Adapazari. Just standing in the centre and looking around, help is offered. We need a hotel, no problem follow me i show you some and you can selected stated the elder man and guiding us on his mountain bike. At least we select the Baltürk Hotel, 4 Stars earned and 2 payed. Great.

550km Lyubimets – Edirne (TR) – Istanbul (Europa) – Istanbul (Asien) – Adapazari

Stay in Hotel Baltürk

Touratech Turkey

Touratech Turkey

 

 

Advertisements